P R O J E K T E
LENZ.LEBEN – LAUT.MALEN



Lenz.Leben – Laut.Malen

Szenische Intervention und Installation zu
Georg Büchners „Lenz“


Wort-Spiel: Hans Kremer
Musik: Masako Ohta
Live-Zeichnung: Isabelle Krötsch



Mit seiner Erzählung Lenz wollte Georg Büchner dem Vorurteil der pathologischen Ver-rückt-heit des Schriftstellers Jakob Michael Reinhold Lenz entgegenwirken. LENZ.LEBEN präsentiert den poetischen Text in einem Wechselspiel zwischen Wort-, Bild- und Klangraum. Live Zeichnung und Musik werden zum Seismograph für den schiffbrüchigen Europäer Lenz.




Trailer:
www.youtube.com/watch?v=gqKiu7GRSZc



















> nach oben